Veranstaltungen, Aktuelles, Nachrichten


Online-Dialoge der HOCHBAHN zur U5 sind gestartet.

Die Dialoge zu den zukünftigen U5-Haltestellen Hoheluftbrücke, Grindelberg und Universität sind ab sofort bis zum 24. Mai „live“. 

 

Die drei Dialoge finden Sie unter folgendem Link:  https://www.schneller-durch-hamburg.de/online-dialoge

 

• Wo genau sind die drei Haltestellen entlang der Grindelallee, Grindelberg und Hoheluftchaussee geplant? 

• Teilen Sie uns Ihre Anregungen und Hinweise zu den Haltestellenlagen und -zugängen bis zum 24. Mai 2021 auf www.schneller-durch-hamburg.de mit!

 

Die Hochbahn zeigt nun das erste Mal die aktuelle Planung der Haltestellenlagen und mögliche Ausgänge der U5 Haltestellen in unserem Viertel. 

Liebe Grindelbewohner*innen und Gewerbetreibende, liebe Grindel-Vereinsmitglieder, falls Sie Ihrerseits einen Austausch wünschen bzgl. dem aktuellen Planungsstand, unserem weiteren Vorgehen, Ihrem Viertel und über mögliche zukünftige Entwicklungen, kontaktieren Sie auch gern uns Grindelverein zukunft@gridnel.de . Die Hochbahnvertretung regt zum Beispiel an, ein regelmäßiges treffen in einem Quartiersforum mit zu tragen.

Entwürfe für die Neue Synagoge Bornplatz von Sarah Al-Masoud, Nadin El-Hauary, Anna Martens und Paul Fricke.

Unter dem Titel "Zwischen Hochbunker und Synagogenmonument" präsentieren wir zusammen mit der BTU Cottbus Abschlussarbeiten von fünf Masterstudent*innen die sich im vergangenen Semester mit dem Thema der Neuen Synagoge Bornplatz befasst haben. Entwickelt wurden dabei ganz unterschiedliche Konzepte für ein zeitgenössisches Zentrum jüdischer Kultur. Wir freuen uns, die Entwürfe zeigen zu können und am 27. Juni 2021 um 18 Uhr das kontroverse Thema in einer Diskussionsveranstaltung aufzugreifen.


Auch zum nächsten "Dialog nach 6" am 1. Juni 2021 laden wir Sie herzlich ein. Die siebte Veranstaltung dieser Reihe steht unter dem Motto "Wandelbare Räume - Lernorte". Karin Doberer (LernLandSchaft) und weitere internationale Architekt*innen renommierter Büros beleuchten in ihren Kurzvorträgen dieses Thema von zentraler Bedeutung und aktueller Brisanz.

Schnelltest-Zentrum am Grindel

Testzentrum Am Grindel hat eröffnet. Ihr könnt online euren Termin buchen: https://www.grindel-schnelltest.de

Wir sind täglich von 9:00 – 19:00 Uhr für euch da. Ihr findet das Testzentrum hier: LOGO, Grindelallee 5, 20146 Hamburg.

klima- barcamp eimsbüttel

16. april ‘21

Mitmachkonferenz zum Klimaschutzkonzept in Hamburg Eimsbüttel, kostenlos & digital.

Jüdisches Leben in Hamburg – Diskussion um Bodenmosaik und Bornplatzsynagoge

Am Dienstag, 23. März, 19:30 Uhr, laden wir Sie ein zur Livestream-Veranstaltung "Jüdisches Leben in Hamburg – Diskussion um Bodenmosaik und Bornplatzsynagoge".

Es diskutieren: Dr. Eva Gümbel (Staatsrätin in der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke), Dr. Ingrid Nümann-Seidewinkel (ehem. Bezirksamtsleiterin des Bezirksamts Eimsbüttel, 1980 bis 1995), Prof. Dr. Miriam Rürup (Direktorin des Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien, Potsdam) und Philipp Stricharz (1. Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Hamburg). Matthias Iken moderiert.

Die jüdische Gemeinde wirbt für den Wiederaufbau der ehemaligen Bornplatzsynagoge. Eine Gruppe von Persönlichkeiten, die sich seit langem für die Entwicklung jüdischen Lebens in Hamburg engagieren, begrüßt ebenfalls die Errichtung eines Gebäudes, in dem sich jüdisches Leben in Hamburg sichtbar entfalten kann. Sie wendet sich aber gegen eine historisierende Rekonstruktion der ehemaligen Bornplatzsynagoge. Die Patriotische Gesellschaft von 1765 sieht ein gemeinsames Anliegen aller Akteure und ruft zu einer sorgfältigen Diskussion und Abwägung der Vielfalt von Gestaltungsmöglichkeiten auf, in der die für das jüdische Leben in Hamburg beste Lösung gemeinsam erarbeitet wird.

Weitere Informationen und den Link, mit dem Sie die Diskussion ansehen können, finden Sie unter https://www.patriotische-gesellschaft.de/dabei. Schalten Sie ein!

Regelmäßige Informationen zu unseren Veranstaltungen, Projekten und Programmen bietet auch unser monatlicher Newsletter, den Sie hier bestellen können: https://www.patriotische-gesellschaft.de/de/infoseiten/newsletter.html

Grindel leuchtet...

Auch in diesem Jahr stellen wir Kerzen an die Stolpersteine. Der 09. November darf nicht vergessen werden und muss für immer ein Mahnmal für die Greueltaten der Nazis sein. Mit diesem stillen Gedenken können wir auch während der COVID 19 Pandemie in diesem Jahr unsere Aktion durchführen. Der Grindel e.V. dankt Amos Schliak für seinen Einsatz und die Idee für ,,Grindel Leuchtet" Wir wünschen uns, dass auch dieses Jahr wieder Kerzen im ganzen Viertel an die Progromnacht aufmerksam machen.

 Langschläferflohmarkt

Seit vielen Jahren schon findet mehrmals jährlich der beliebte und bekannte Langschläferflohmarkt auf dem Hallerplatz im Grindelviertel statt. Dort kann zu humanen Stunden gestöbert und gefeilscht werden. Da den Veranstaltern die Stimmung auf den Langschläfermärkten sehr wichtig ist, findet man dort ausschließlich private Anbieter. Von 11 bis 16 Uhr öffnen die Nachbarn ihre Stände. Aktuelle Termine folgen.

Link zum Veranstalter: https://www.langschläfer-flohmarkt.de

Neubau Synagoge: Jetzt erst Recht!

Die Größte Synagoge in Nordeuropa soll an alter Stelle, am Hamburger Bornplatz, stilgetreu wieder entstehen.

Mehr Info bei der SZ:
https://www.sueddeutsche.de/kultur/synagoge-hamburg-buergerschaft-neubau-1.4796378

#GLÄNZENstattAUSGRENZEN 

Bis zum 09.11.2020 polieren wir alle Stolpersteine! In einer landesweiten Aktion ermutigen wir unsere Mitmenschen, der Opfer rassistischer Gewalt zu gedenken. Poliert die Steine mit einem einfachen Metallreinigungsmittel, dokumentiert den Prozess und den fertigen Stein und postet am 09.11.2020 zwei Fotos unter den Hashtags #keinvergessen #glänzenstattausgrenzen #stolpersteine(Falls ihr keine Social-Media nutzt: schickt die Bilder mit eurem Namen und Standort an Stolpersteine2020@gmail.com)
Alle Bilder werden am 09.11.2020 in einer gebündelten Aktion im Internet verbreitet und sollen zeigen: WIR SIND MEHR! Gerade in Zeiten der Pandemie, wenn Kontakte vermieden und kulturelle Veranstaltungen verboten werden, liegt in individuellen Aktionen der Solidarität eine große Kraft. Geht auf die Straße, erinnert an die Opfer rassistischer Gewalt und setzt ein sichtbares Zeichen. Bitte schickt diesen Aufruf an so viele Menschen wie möglich, damit wir eine große Reichweite entwickeln!


ChristGrindelMarkt Tannenbaumverkauf

Großer ChristGrindelMarkt Tannenbaumverkauf – ab 10.12.2020 auf dem Allendeplatz.